Verkehrsordnungswidrigkeiten

Die häufigste Verkehrs-OWi ist die Geschwindigkeitsüberschreitung.

Liegt bereits ein Bußgeldbescheid vor, muss hier gegen Einspruch eingelegt werden (Einspruchsfrist: nur zwei Wochen!).

Danach können nach erfolgter Akteneinsicht die folgenden Punkte geprüft werden:

  • Ist konkrete Messung mit Fehlern behaftet?
  • Ist die Messung ordnungsgemäß dokumentiert?
  • Ist das Messverfahren selbst zulässig?

  Entsprechend ähnlich werden Bußgeldbescheide über Abstandsverstöße überprüft.
Erst danach kann abgeschätzt werden, wie hoch die Erfolgsaussichten in Bußgeldverfahren sind.

Weitere häufige Verkehrs-OWi sind das Fahren unter Betäubungsmittel- oder Alkoholeinfluss (wenn die Blutprobe nicht zu einem Strafverfahren geführt hat).
Hier sind neben den bußgeldrechtlichen Aspekten vor allem die Folgen der Ordnungswidrigkeit für die Fahrerlaubnis zu beachten